Burn before watching

Heute abend waren wir im Kino „Burn after Reading“. Kurz gesagt: Einer der schlechtesten Filme die ich je gesehen habe.

Eigentlich dreht sich der Film nur um gestörte Ehen und noch gestörtere Personen. Die Geschichte ist ein wenig verdreht und endet abrupt bevor sie so richtig in fahrt kommt. Meiner Meinung nach ein schlechtes Ende. Aus den gut gespielten, skurrilen Characteren hätte man einiges mehr machen können. Die cinema bewertet völlig unverständlich mit einem Daumen hoch.

Vollkommen zutreffend ist jedoch dieser Absatz aus der cinema:

… Wenn die Kamera am Ende in die Weltall-Perspektive zurückkehrt, hat man das Gefühl, eineinhalb Stunden lang menschliches Fehlverhalten unter dem Mikroskop studiert zu haben …

Eine ganz klare Empfehlung: Nicht im Kino ansehen, wen’s wirklich (warum auch immer?) interessiert, der soll sich lieber die DVD ausleihen.

5 Gedanken zu „Burn before watching“

  1. In diesem Film war ich auch vor einigen Wochen gewesen und bin gespaltener Meinung. Einerseits war der Film richtig schlecht, andererseits waren einige Szenen echt lustig, wie beispielsweise die Berichterstattungen über den Verlauf der Geschichte bei den Russen. Waren das die Russen?

  2. also ich hab bisher vom Rest der Welt nur positives gehört. Ich werd ihn angucken und dann nochma was meckern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.