EOS 40D ahoy

Die letzten Tage waren spannend: Canon hat endlich die 40D offiziell angekündigt. Nachdem sich die Gerüchte immer weiter verdichtet haben wurden am 20.8. offiziell die neuen Bodys der 40D und der 1Ds III vorgestellt.

Heute Mittag habe ich den Body dann bei dem Händler meines Vertrauens bestellt. Zum Kauf bewegten mich vor allem folgende Punkte, die ich für wirklich gelungene Features halte:

  •  Alle neun AF-Sensoren sind Kreuzsensoren
  • Der Sucher ist etwas größer im Vergleich zur EOS 20D (aber nur minimal)
  • 14-bit Raw (bzw. generell ein 14-bit AD-Wandler)
  • Austauschbare Mattscheiben1
  • Silent-Mode2
  • Spot-Messung mit 3,8% (Hat die 30D gehabt, meine 20D aber nicht)
  • Auto-ISO nutzt nun bis ISO800
  • ISO-Information im Sucher
  • Camera-User-Settings

Features, auf die ich verzichten könnte:

Außerdem warte ich schon lange auf einen Vorwand um mir einen zweiten Body zu kaufen.

  1. da bin ich noch am überlegen, ob ich das nutzen würde [zurück]
  2. Ich hoffe, dass das nicht an Live-View geknüpft ist! [zurück]
  3. Raw-Format, bei dem die halbe Auflösung aufgenommen wird um Platz zu sparen [zurück]
  4. Live View – fotografieren über das Display wie bei billlig-knipsen – ist eine nette Ergänzung, besonders Remote Live View – aber verzichten könnte ich trotzdem drauf [zurück]

Ein Gedanke zu „EOS 40D ahoy“

  1. Da musst du aber viele Fotos verkaufen bis du das Geld wieder raus hast. 😉
    Aber wahrscheinlich ist und bleibt das nur ein Hobby und man nenne mir ein Hobby, welches kein Geld kostet.
    Ansonsten viel Spaß bei der Fotografiererei!
    Wo bleibt denn eigentlich die neue Galerie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.