Der beste Foto-Tipp, den ich je bekam

So titelt ein Beitrag drüben bei Digital Photography School. Ich halte einen Teil für ziemlich überflüssig. Entweder offensichtlich oder zu plump. Vieles ist aber lesenswert. Aus diesen habe ich euch meine Favoriten zusammengestellt:

  • Stop reading – go shooting

    (hey, ihr lest ja noch weiter)

  • Hab‘ die Kamera immer bei dir
  • Es ist nicht die Kamera, nicht die Linse, nicht der Filter, nicht der Sensor (oder Film). Es liegt alles in Deinen Augen und Händen.
  • Geh auf Augenhöhe
  • Have Fun!
  • Experimentiere!
  • Achte auch auf den Hintergrund

Und natürlich: „Nimm den Objektivdeckel ab“. Der Tipp wird zwar von vielen Leuten als Witz eingeworfen, ich möchte aber meinen eigenen Tipp daraus machen: Kauft euch eine Gegenlichtblende und benutzt sie immer. Die Gegenlichtblende schützt eure Frontlinse vor den meisten gängigen Gefahren. Der Objektivdeckel kommt nur noch drauf, wenn die Kamera „eingelagert“ wird.

Dazu gehört auch: Schaltet eure Kamera erst aus, wenn ihr sie weg packt. Alle Kameras haben eine Energiesparfunktion, die nach kurzer Zeit greift. Ein- und Ausschalten kann bei aktuellen Modellen sogar mehr1 Energie kosten als eine halbe Stunde eingeschaltet. Der Vorteil: Die Kamera ist in kürzester Zeit betriebsbereit.

  1. Stichwort: Automatische Sensorreinigung []