Blöd, wenn da überall der eigene Name dran steht.

Ich bin mit der ungefähren Zeitplanung meiner Diplomarbeit fertig. Danach bin ich Ende 2010 fertig1. Im Gegensatz zu eigentlich allen bisherigen Projekten im Studium arbeite ich hier alleine. Das hat nicht nur Nachteile: Ich kann Arbeiten wann ich will, muss auf niemanden (außer mir selbst) warten und kann meinen Mitarbeitern die Zeit einteilen.

Gantt-Chart Diplom

Wie das Diagramm Äußerst übersichtlich zeigt, ist immer die gleiche Person für die aufgaben zuständig. Ob ich tatsächlich mit acht Stunden am Tag und ohne Wochenenden hinkomme wird sich noch zeigen.

  1. naja, das muss trotzdem bis zum 16.6. abgegeben sein [zurück]

Vorsätze?!

Ich hasse Neujahrsvorsätze. Ich halte es für eine Ausrede Vieler, um „erst im neuen Jahr“ mit etwas anfangen/aufhören zu müssen. Es handelt sich bei mir auch nicht um einen Neujahrsvorsatz, die Idee kam mir nämlich erst gestern.

Ab sofort werde ich jeden Tag mindestens eine Klenigkeit1 mit Freunden machen. Nur zum Spaß oder um Kontakt zu halten. Tanzen und andere regelmäßig feste Termine zählen nicht. Auch Blogeinträge oder Rundmails zählen nicht, weil ungerichtet.

Ausnahme wird meine Neuseelandreise bilden – da wird Treffen schwer, email meist nicht möglich und anrufen etwas arg teuer. Ansonsten werde ich versuchen das aufrecht zu erhalten.

Nachtrag:
Man merkt, dass man jahrelang ‚was falsch gemacht hat, wenn sich Leute regelrecht wundern, dass man sich meldet. Ein Grund mehr, hier etwas Arbeit rein zu stecken.

  1. Treffen bzw. Ausgehen, E-Mails, wenns gar nicht anders geht auch nur SMS [zurück]